Mainz und Rhein­hessen

Hier findest Du Herzschmerz-Gedichte über Mainz und Rheinhessen

 




Rheinhessisches Wiegenlied

schunkelnd gesungen

Über tausend Hügel, entlang von Millionen Reben
streben wir am Spieltag unserem Stadion entgegen
denn so glänzend wie das Gold im Rhein
spielt unser Fußballsportverein
glutrot wie unsre Erde hier
brennen unsre Herzen für
Mainz null fünf – unsere Heimat heißt Rheinhessen
wir trinken ein Glas Silvaner
und lassen uns nicht stressen
feiern den Fußball, feiern Weinfest, das Zusammensein
die ganze Welt laden wir dazu ein
bei uns Gast zu sein
rund um Mainz am Rhein

Die schönste weiße Traube wächst auf unserem Roten Hang
die Farben unserer Heimat ziehen uns in ihren Bann
vom Wingert schweift der Blick zum Rhein
golden reflektiert der den Sonnenschein
werde so heiß wie der Weinberg
feuchter Kuss am Fluss
unser Rheinhessen- ein Genuss

Und über tausend Hügel, entlang von Millionen Reben
streben wir am Spieltag unserem Stadion entgegen
denn so glänzend wie das Gold im Rhein
spielt unser Fußballsportverein
glutrot wie unsre Erde hier
brennen unsre Herzen für
Mainz 05- unsere Heimat heißt Rheinhessen
wir trinken ein Glas Silvaner
und lassen uns nicht stressen
feiern den Fußball, feiern Fastnacht, das Zusammensein
die ganze Welt laden wir dazu ein
bei uns Gast zu sein
willkommen in Mainz am Rhein



Sanfte Hügel, sanfte Täler, fast alles ist Ackerland
voller Wonne, voller Wärme, voller Windräder und mit echtem Dünensandstrand
am Rheinstrand wird gern ein Lied gesungen
Fastnacht, Fußball, Nibelungen
von Worms bis Bingen, erklingen unsre Stimmen
und wir singen:

Über tausend Hügel, entlang von Millionen Reben
streben wir am Spieltag unserem Stadion entgegen
denn so glänzend wie das Gold im Rhein
spielt unser Fußballsportverein
glutrot wie unsre Erde hier
brennen unsre Herzen für
Mainz 05 – unsere Heimat heißt Rheinhessen
wir trinken ein Glas Silvaner
und lassen uns nicht stressen
ich genieß den Sonnenschein am schönen Rhein
lade die Welt zu mir nach Hause ein
denn nirgendwo ist es so schön wie bei uns daheim
mmmh, mmmh
ich bin Prinz Bibi und Mainz 05 heißt mein Verein
mmmh, mmmh
mein Rheinhessen, Du bist ein Stück von mir
bist so schön
Carl
Carl
als wär’s
ein Vers
von Dir!


Gedicht vom Kleinen Wicht, Herbst '21




Bundesstraße 9

B9 oder Rhoihessisch Route 66
Melodie à la Banana-Boat-Song

Beeeeeeeeeeeeeeeeeee neun
Be-he-he neun
Be-he-he neun bis Bodenheim

Ist Fahren überhaupt kein Problem
Ab Nackenheim siehst Du mich stehn

Denn da gibt’s nur noch eine Spur
Super-Gau-Stau mit Rheinblick pur

Dann kommt endlich Nierstein
Hier kommst Du garantiert nie rein

Ich stehe hier und die Ampel auf Rot
Sieh nicht gleich rot und wart geduldig auf den Tod

Ob ich noch bis Oppenheim fahre?
Möglicherweise nur auf einer Bahre

O altes Oppenheim lass mich herein!
Vor mir ein Anhalter, der winkt hier seit dem Mittelalter.


Erbaulich zeigt sich eine heilige Stätte
Erblicke eine Basilika und zwei Minarette

Die stehen im schönen Guntersblum
Hier steht auch der Rest, denn es ist Kellerweg-Fest

Ein Autokorso bremst mich vor Mettenheim
Jan und Andrea im Sonnenschein

Hier zählt kein Geld nur das, was ewig hält
Glocken schellten „auf dem Dach der Welten“

Das Ziel im Blick die Zuversicht kehrt langsam zurück
Und so schwofen meine Räder durch Osthofen

Endlich erblick ich die Spitzen des Doms
Ein Schild begrüßt mich: Willkommen in Worms!

Was für ein Anblick und was für ein Glück!
Und Weihnachten sind wir sicher in Mainz zurück!


Gedicht vom Kleinen Wicht
geschrieben im Sommer 21
in Erinnerung an einen wundervollen Tag mit Andrea und Jan



Auswärtsspiel

Helau Helau FSV
Waren die letzten Tage noch so grau
Heute wird das Leben schön
Wenn wir die Nullfünfer sehn
Aus dem Ried, aus Rheinhessen, aus dem Rheingau schallt’s Helau

Heute zieht’s uns alle wieder zu unserem geliebten FSV
Hast erst den Taunuskamm erklommen
Bist dann noch aus Wiesbaden entkommen
Heute sind ja wirklich alle da
Oh wie ist das schön la-la-la


Einer war total verwegen
Hat sich auf Weltreise begeben
Doch ist sicher bald zurück
Hoch am so schönen Hunsrück
Doch vor hat er vorher viel

Denn es wartet das wichtigste Auswärtsspiel
So fliegt er westwärts zu den Azoren
Denn da wird der Sonnenschein geboren
Die Sonne im Gepäck dabei
Fliegt er weiter westwärts nach Hawaii
Und nach einem Drink auf Hawaii


Gediegen auf den Malediven vorbei
Gediegen liegen auf den Malediven
Und dann weiter westwärts  fliegen
Sodann trifft er am Samstag ein
Zum Auswärtsspiel bei der Eintracht vom Main
Derbysieg ist ja klar

Ach ist die Welt so wunderbar
Zum Schluss den Berg hinauf nach Haus
Damit war die Auswärtspartie aus

Gedicht vom Kleinen Wicht
vollendet in 21